Ist DuckDuckGo eine echte Google Alternative?

Vor gut zwei Jahren haben wir bereits über DuckDuckGo und die zunehmende Beliebtheit der Google-Alternative mit Fokus auf Privatsphäre berichtet. Inzwischen sind die Suchanfragen über DuckDuckGo deutlich gestiegen und man kann sich fragen, ob die private Suchmaschine dem Giganten Google bald gefährlich werden könnte.

Anstieg von Suchanfragen bei DuckDuckGo Quelle: Screenshort DuckDuckGo.com

Immer mehr Suchanfragen über DuckDuckGo – Tendenz steigend

Allein im Laufe diesen Jahres konnte DuckDuckGo nach eigenen Angaben einen Anstieg der im Durchschnitt am Tag abgesetzten Suchanfragen um ca. 7 Millionen verzeichnen. Insgesamt wurden in 2019 schon rund 7 Milliarden Suchen durchgeführt.

Zum Vergleich: Im ganzen Jahr 2018 waren es rund 9 Milliarden. In unserem Beitrag von vor zwei Jahren ging es unter anderem darum, dass die Suchmaschine Mitte 2016 die Grenze von insgesamt 10 Milliarden Anfragen geknackt hat. Inzwischen sind es schon über 30 Milliarden.

Google-Maps-Alternative in Zusammenarbeit mit Apple

Seit Anfang des Jahres bietet DuckDuckGo auch im Bereich der Adress-Suche eine Google-Alternative und zwar in Zusammenarbeit mit Apple! Dabei steuert der Technologiekonzern die Kartendaten bei, die über die Suche bei DuckDuckGo abgefragt werden.

Laut Aussagen von DuckDuckGo werden dabei keine personenbezogenen Daten an Apple übertragen und der über den Browser übertragene ungefähre Standort des Nutzers wird verworfen und nicht genutzt. Auf eine Navigationslösung von DuckDuckGo muss man allerdings noch verzichten, dazu verweist die Google Alternative bisher noch auf andere Anbieter wie Bing oder OpenStreetMaps.

DuckDuckGo vs Google: Ob die Alternative zum Konkurrenten wird

DuckDuckGo stellt für immer mehr Leute eine echte Google Alternative dar, wenn sie das Netz durchsuchen wollen. Aber auch wenn die Zahlen und das Wachstum von DuckDuckGo beeindruckend sind, hat Google die Nase immer noch weit vorn. Schätzungen zufolge wurde Google um 2016 mindestens ca. 2 Billionen mal im Jahr zur Suche verwendet. Diese Zahl ist nicht sehr genau und etwas überholt, da Google selbst diese Information nicht regelmäßig veröffentlicht.

Trotzdem zeigt diese grobe Schätzung, dass Googles Anteil an den weltweiten Suchanfragen die Google Alternative DuckDuckGo wohl um ein tausendfaches übersteigt. Ein Google-Konkurrent wird DuckDuckGo im Bereich der Suchmaschinen also wohl nicht sobald werden.

Unser Fazit

Auf jeden Fall ist DuckDuckGo eine gute Alternative zu Google, wenn man Wert auf Privatsphäre legt und sich dabei unwohl fühlt, dass das eigene Such- bzw. Surfverhalten analysiert wird. Inzwischen gibt es von der Suchmaschine auch eine Browser-App fürs Handy, die auf Knopfdruck alles vergisst.